Berichte aus der Favela.

Matthias Bergmann ist Eisenhütteningenieur und lebt seit 1994 in Brasilien. Neben seiner Tätigkeit in der Eisenerzindustrie unterstützt er hrenamtlich ein von ihm initiiertes Kinderhilfsprojekt in einer der größten Favelas der Millionenstadt Belo Horizonte.
Durch das Hilfsprojekt und seine familiären Bindungen pflegt er enge Kontakte zur ärmsten Bevölkerungsschicht Brasiliens. Er dringt in Welten ein, in die nur wenige Ausländer Einlass erhalten. Reisen quer durch Brasilien, abseits aller Touristenpfade, ergänzen sein profundes Wissen über eines der facettenreichsten Länder Welt. M. Bergmann schreibt fesselnd und jongliert wortgewandt mit Klischees. Durch seinen Tonfall und seine Gabe zur bildhaften Beschreibung lässt er den Leser mit in seine Welt eintauchen und lässt seine Figuren lebendig werden.

 

{jfusion_discuss 32795}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.