Adding markers to the map ...

Fortaleza

Die Stadt bietet verschiedene Strände. So zum Beispiel den Stadtstrand Praia de Iracema, die Promenade Beira Mar oder den am Wochenende populären „Praia do Futuro“ Auch am Abend ist in den so genannten Barracas, das sind Strandbuden, viel los.

Fortaleza entwickelt sich langsam zu einem Touristenzentrum. Im Jahr 2004 hatte Fortaleza die meisten Touristen von ganz Brasilien zu verzeichnen. Fortaleza, sehr beliebt bei den Inlandtouristen, wird auch immer öfter von Europäern besucht. Nicht nur die Natur und die reiche Kultur sondern auch die Entfernung spielt dabei eine günstige Rolle. Fortaleza liegt ca. sieben Flugstunden von Lissabon und ca. acht Flugstunden von Madrid und Barcelona entfernt. Es gibt mittlerweile direkte Flüge (sowohl Charter- als auch Linienflüge) aus verschiedenen europäischen Städten nach Fortaleza. Ab Lissabon kann man mit der portugiesischen TAP und ab Kap Verde mit der TACV fliegen. Der Flug von Lissabon dauert ca. sechs und von den Kapverden weniger als vier Stunden. Es gibt auch Direktflüge aus Cayenne (Franz. Guayana), Prag, Amsterdam und Helsinki.

Flughafen Fortaleza:

Flight information is provided by FlightStats, a Conducive Technology Corp. product, and is subject to the FlightStats Terms of Use. Contact us if you have any questions or comments.Track Flight Status

 

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das

  • Teatro José de Alencar und das
  • Museu Histório e Antropológico do Ceará.
  • Centro do Turismo Ein ehemaliges Gefängnis das heute eine Vielzahl von Geschäften beherbergt. 

Ereignisse 

Im Juli 2005 fanden in Fortaleza die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage statt.

Im August 2005 fand in Fortaleza der größte Bankraub der brasilianischen Geschichte statt. Die Täter drangen durch einen selbstgegrabenen Tunnel in die dortige Filiale der Zentralbank ein und erbeuteten mehr als 150 Millionen Real (rund 55 Millionen Euro). Die Täter wurden jedoch alle von der brasilianischen „Policia Federal“ gefasst und hinter Gitter gebracht.

 

Internet:

Einge Seiten aus und über Fortaleza finden Sie HIER  

 

Kultur

Es gibt einen staatlichen Radiosender neben über 2.900 privaten Stationen. In ganz Brasilien gab es 1997 etwa 70 Millionen Radiogeräte. Darüber hinaus gibt es 19 staatliche und etwa 250 private Fernsehsender. Die Reichweite des Mediums Fernsehen ist in Brasilien relativ groß: 90,3 % der Haushalte hatten 2003 einen Fernseher.

Im Jahre 1999 gab es 200 Internetdienstanbieter. Fünf Jahre später (2004) galten gut 19,3 Millionen Brasilianer als Internet-User. Eine Zensur des Online-Angebots gibt es nicht.